Mobile Lehrbaustelle 01

Unsere Lehrbaustellen

 

Mobile Anschauungsmodelle
für das Handwerk

 

Lehrbaustelle 1

Nachhaltigkeit in Bildungsstätten,
Betrieben und am realen Bau

Anknüpfend an Bekanntes, als eine Grundvoraussetzung nachhaltigen Lernens, motiviert unsere mobile Lehrbaustelle 1 im äußerlichen Erscheinungsbild eines historischen Toilettenhäuschens zum informellen Lernen. Das Häuschen mit Herz, oder der „Ort der Stille“, dient dabei zunächst als Blickfang und „Stolperstein“, der automatisch gewohnte Erfahrungsbilder beim flüchtigen Besucher anspricht und damit die Aufmerksamkeit in Bruchteilen von Sekunden auf Nachhaltigkeitsthemen lenkt. Das Häuschen mit Herz spricht über sogenannte Gucklöcher ganz gezielt die voyeuristische Neigung der Menschen an. Neugierde wecken und über Nachhaltigkeit im privaten Umfeld wie im beruflichen Kontext ins Gespräch kommen wird so möglich. Spannung ist garantiert bis zur Öffnung des Innenlebens des „Klohäuschens“ und entwickelt sich zum Staunen beim Eintauchen in die virtuelle Lehr- und Arbeitswelt bei der Nutzung von VR-Brillentechnik im Inneren der Lehrbaustelle 1.

 


Place of Silence

Das Innere des Place of Silence

 

Die Lehrbaustelle 1 kann in folgenden Kursen als Lehrmittel genutzt werden:

  • Didaktik für Ausbilder
  • Nachhaltigkeit und Umweltschutz
  • Nachhaltige Betriebswirtschaft

 

» Zur Lehrbaustelle 1

Lehrbaustelle 2

Gewerkeübergreifender Bau

Analog zur maßstabsgetreuen Gebäudeausstellung im Praxiszentrum für Energieeffizienz und energetische Gebäudesanierung im Bildungscampus Rohr wurden drei Standardhaustypen in transportablen Kleinformaten erstellt, an welchen grundlegende Bau- und Sanierungsprinzipien demonstriert, erprobt und visualisiert werden können. Baulich umgesetzt wurden ein saniertes Fachwerkhaus neben einem modernen Holzrahmenbau, ein EW 65 (DDR Standardhaus) mit Hohlblock- (alt) und Gasbeton- (neu) Mauerwerk sowie ein Gründerzeithausmodell im sanierten und unsanierten Zustand. Die sechs Hausmodellhälften wurden mit Temperatur- und Feuchtefühlern versehen. Mittels dieser Messfühler können Temperaturverläufe sowie die Ausbreitung von Feuchtigkeit im Bauwerk nachgewiesen werden. Damit wird in der Ausbildung Unsichtbares sichtbar gemacht. So soll erreicht werden, dass die energetische und die wertsteigernde Wirkung qualitativ hochwertiger Bauausführung für jedermann nachvollziehbar wird. An den Hausmodellen kann die fachgerechte, energetische und gewerkeübergreifende Sanierung von Standardhäusern erlernt werden.

 

mobile Bau-Modelle
Die Lehrbaustelle 2 kann in folgenden Kursen als Lehrmittel genutzt werden:
  • Digitales Aufmaß
  • BIM-Grundkenntnisse
  • Bauphysik und Baubiologie
  • Sicherer und umweltgerechter Einsatz von Baumaschinen und Geräten
  • Feuchteschutz und Abdichtung
  • Wärmedämmung und Wärmebrücken
  • Bauteilanschlüsse, Bauteil, Fenster sowie Fertigteile
  • Bauen mit Naturbaustoffen

 

» Zur Lehrbaustelle 2

Lehrbaustelle 3

Gewerkeübergreifende Installationen

Mit der Lehrbaustelle 3 sollen Möglichkeiten zur Nutzung von erneuerbaren Energien im privaten Wohnumfeld beispielgebend aufgezeigt und Anleitung zur fachgerechten Installation gegeben werden. Der stilisierte Wohnraum wird mittels Flächenheizelementen temperiert. Die gesamte Anlage wird über KNX-Module webbasiert von digitalen Endgeräten aus gesteuert. Damit wird die Lehrbaustelle nicht nur zum Vorzeigeobjekt für die Nutzung von eigenheimtypischen Wärmeerzeugungssystemen, sondern auch ein Objekt zur Demonstration von Umsetzungsbeispielen für Smarthome-Anwendungen. Unter dem Aspekt von Klimaschutz und Ressourcenverantwortung stellt sich die Lehrbaustelle der Aufgabe, Hightech- mit Lowtech-Lösungen in der Gebäudeinstallation zu vergleichen. Hierzu finden sich an den Außenwänden der Lehrbaustelle fünf Plakate zum Thema „vernacular architecture“ – dem Bauen der einfachen Leute.

 

mobiles Installations-Modell

Die Lehrbaustelle 3 kann in folgenden Kursen als Lehrmittel genutzt werden:

  • Wärmeerzeugung
  • Heiztechnik in Gebäuden
  • Speichertechniken
  • Raumklima und Wohnbehagen
  • Hausinstallation
  • Smarthome - Einführungskurs
  • Erneuerbare Energien

 

» Zur Lehrbaustelle 3